Glutenfreies Granola
Das Kokosöl sorgt dafür, dass das Granola schön knusprig wird. Erst durch das Abkühlen wenn das Kokosöl wieder fest wird, wird das Granola schön knackig wird.
Kochzeit
12Minuten
Kochzeit
12Minuten
Zutaten
  • 50g gepuffter Quinoaalternativ Amarandt
  • 50g glutenfreie Haferflocken
  • 2EL Leinsamen
  • 30g Mandeln
  • 30g Walnusskerne
  • 50g Kokosöl
  • 0,5TL Zimtpulver
  • 30g RosinenAlternativ Datteln
  • 30g getrockneter ApfelAlternativ anderes getrocknetes Obst
Anleitungen
Zubereitung mit TM
  1. Den Backofen auf 150 °C Umluft vorheizen. Gepuffte Quinoa, Haferflocken, Sonnenblumenkerne und Leinsamen in eine Schüssel geben. Mandeln und Walnusskerne grob hacken. Das Kokosöl und das Zimtpulver hinzugeben und alles gründlich miteinander verrühren. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Mischung dünn darauf verteilen und das Blech auf der mittleren Schiene in den Backofen schieben. 2.Je nach Backofen 10 bis 12 Minuten backen. Das Granola nach 5-6 Minuten wenden und nach 10 Minuten prüfen, wie dunkel das Granola aussieht und gegebenenfalls einige weitere Minu- ten backen, bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist. 3.Das Granola anschließend herausnehmen und gut abkühlen lassen, erst abgekühlt wird es fest. Inzwischen die Rosinen und getrockneten Äpfel klein schneiden und zu dem Granola geben.
Zubereitung ohne Tm
  1. Den Backofen auf 150 °C Umluft vorheizen. Gepuffte Quinoa, Haferflocken, Sonnenblumenkerne und Leinsamen in eine Schüssel geben. Mandeln und Walnusskerne grob hacken. Das Kokosöl und das Zimtpulver hinzugeben und alles gründlich miteinander verrühren. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Mischung dünn darauf verteilen und das Blech auf der mittleren Schiene in den Backofen schieben. 2.Je nach Backofen 10 bis 12 Minuten backen. Das Granola nach 5-6 Minuten wenden und nach 10 Minuten prüfen, wie dunkel das Granola aussieht und gegebenenfalls einige weitere Minu- ten backen, bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist. 3.Das Granola anschließend herausnehmen und gut abkühlen lassen, erst abgekühlt wird es fest. Inzwischen die Rosinen und getrockneten Äpfel klein schneiden und zu dem Granola geben.
Rezept Hinweise

Das nächste Rezept ist ein glutenfreies Granola. Die Süße stammt hier aus Kokosraspeln und getrockneten Aprikosen: